Meeraner Sportverein e.V.

Experten vermitteln Anregungen

Claus Kuchs, 10.05.2016

Experten vermitteln Anregungen

Wie Übungseinheiten abwechslungsreicher gestaltet werden können, bekamen Nachwuchstrainer des MSV gezeigt.


Wertvolle Tipps für die Gestaltung einer Übungseinheit haben die Trainer der Nachwuchsabteilung des Meeraner SV bekommen. Eigens dafür war das DFB-Mobil im Richard-Hofmann-Stadion vorgefahren. Klaus Scholz und Daniel Rödel, die für den Deutschen Fußball Bund (DFB) unterwegs sind, standen mit 25 Kindern aus der F-Juniorenmannschaft auf dem Kunstrasenplatz. Sie leiteten ein Demo-Training.

Am Anfang des 90-minütigen Programms stand die Erwärmung. Dabei wurde ein Spiel, bei dem die Trainer ihre Schützlinge fangen mussten, durchgeführt. "Die Kinder sitzen den ganzen Tag in der Schule. Deshalb ist es wichtig, dass zunächst der Spaß und die Bewegung im Vordergrund stehen", sagte Daniel Rödel. Im weiteren Verlauf der Übungseinheit haben die DFB-Trainer auch immer wieder die mitgebrachten Mini-Tore eingesetzt, die etwa so groß wie Eishockey-Tore sind. "Ein Vorteil ist, dass niemand in den Kasten muss und alle Kinder mitspielen können", sagt Klaus Scholz. Wichtig sei, dass der Umbau der Trainingsgeräte zwischen den Übungen nur wenig Zeit in Anspruch nimmt. Scholz: "Deshalb kommt es darauf an, dass die Einheiten gut durchgeplant sind."

Zu den aufmerksamen Zuhörern hat Christian Seydel, der als Trainer für die F-Junioren des Meeraner SV verantwortlich ist, gehört. Obwohl es mittlerweile in Fachzeitschriften und im Internet viele Angebote zur Gestaltung des Trainingsprogrammes gibt, empfindet er die Hinweise der Fachleute als Anregung. "Wir bekamen die Übungen in der Praxis gezeigt und konnten dazu Fragen stellen", sagt Christian Seydel, der sich mit seinen Trainerkollegen über einen großen Zulauf bei den Bambini und den F-Junioren freut. "Durch die Europameisterschaft, die im Sommer stattfindet, wird der Zulauf noch einmal zunehmen", vermutet Seydel.


Quelle:Freie Presse