MSV verabschiedet Matthias Hahn als Trainer der dritten Mannschaft

Nikolas Sonntag, 14.07.2022

MSV verabschiedet Matthias Hahn als Trainer der dritten Mannschaft

In unserer dritten Mannschaft stehen zur neuen Saison personelle Veränderungen an. Matthias Hahn gibt das Traineramt nach 9 Jahren ab, da er zum SV Langenberg nach Gera wechselt. Dies hat sich ergeben, da der ambitionierte Kreisligist nur wenige Minuten von Matthias Heimat entfernt liegt. 

Wir bedanken uns bei „Chicken“ für seine geleistete Arbeit, wünschen ihm für die Zukunft natürlich nur das Beste und hoffen ihn trotzdem das ein oder andere Mal in Meerane begrüßen zu dürfen. Unser Präsident Nikolas Sonntag sagt Folgendes dazu: „Jeder im Verein weiß, mit welchem Engagement und welcher Akribie Matthias hier bei der Sache war. Ob im Vorstand, bei den Alten Herren, als Schiedsrichter oder Trainer, wo er gebraucht wurde, war er zur Stelle. Ich bedanke mich im Namen der Vereines bei Matthias und wünsche ihm in Langenberg maximale Erfolge!“

Die Trainertätigkeit von ihm begann in der Saison 2013/14, als sich der Verein dazu entschloss, die dritte Mannschaft wieder am Pflichtspielbetrieb anzumelden. Zusammen mit Frank Thus gelang es eine spielfähige Mannschaft „auf die Beine zu stellen“ und sich stetig zu entwickeln. Höhepunkt war in der Saison 2018/19, als die Mannschaft als Meister der 2. Kreisklasse den Aufstieg in die 1. Kreisklasse feiern konnte. In insgesamt 170 Spielen führte er die Mannschaft zu 65 Siegen und 47 Unentschieden und konnte 242 Punkte sammeln.

Außerdem war es Matthias zu verdanken, dass wir von 2017 bis 2022 eine vierte Männermannschaft im Punktspielbetrieb an den Start schicken konnten. Ein Umstand, den sich wahrscheinlich in Sachsen nicht viele Vereine auf die Fahne schreiben können.

Die frei gewordene Stelle als Trainer der dritten Mannschaft übernimmt zur neuen Saison Steffen Wagner. Nachdem er jahrelange verschiedene Großfeldmannschaften in unserem Verein betreut hat, war es sein Wunsch, diese Mannschaft zu übernehmen. Ihm zur Seite stehen Paul Hentschel, Florian Lange und Marie Schupke.