Meeraner Sportverein e.V.

1.Mannschaft : Spielbericht Landesklasse West, 16.ST

Meeraner SV   Germania Chemnitz
Meeraner SV 3 : 2 Germania Chemnitz
(2 : 1)
1.Mannschaft   ::   Landesklasse West   ::   16.ST   ::   22.02.2020 (14:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

2x Julian Rudolph, Björn Trinks

Assists

2x Danilo Braungardt

Gelbe Karten

Eric-Enzo Maschek, Steve Nierobisch

Zuschauer

103

Torfolge

1:0 (32.min) - Julian Rudolph (Danilo Braungardt)
2:0 (42.min) - Julian Rudolph
2:1 (46.min) - Vincent Pohle (Eigentor)
2:2 (57.min) - Germania Chemnitz
3:2 (72.min) - Björn Trinks (Danilo Braungardt)

Rudolph und Trinks schießen Meerane zum Sieg gegen Germania Chemnitz

Zum Beginn der Rückrunde der aktuellen Saison empfang unsere erste Mannschaft mit Germania Chemnitz den aktuellen Tabellendritten, der mit einem Sieg jedoch vorrübergehend an die Spitze springen könnte. Personell gesehen standen Trainer Michel neben den Langzeitverletzten Petzold, Schnabel und Schick außerdem mit Hinke, Engelmann, Seifert und Vogel gleich 4 Innenverteidiger nicht zur Verfügung, nach einer erfolgreichen Vorbereitung schaffte Tom Viehweger den Sprung in die Startelf, ebenso begann Winterneuzugang Björn Trinks von Anfang an.

Die Gäste aus Chemnitz kamen zu Beginn besser in die Partie und dominierten diese, in der 16. Spielminute konnten sie die größte Chance verbuchen, nachdem Buchmann bereits umspielt war, konnte Quietzsch in letzter Sekunde auf der Linie klären. Meerane hatte anfangs mit dem schnellen Spiel der Gäste seine Probleme, erspielte sich in der 26. Minute dann die erste Chance durch Viehweger, dessen Schuss segelte jedoch über den Kasten. In der 32. Spielminute brachte Braungardt den Ball von links in den Strafraum, Chemnitz konnte nicht konsequent klären, somit musste Julian Rudolph nur noch den Fuß hinhalten und erzielte so seinen 12. Saisontreffer. Mit der Führung im Rücken wurden unsere Jungs immer sicherer und erzielten in der 42. Minute das nächste Tor, Rudolph blieb im ersten Versuch noch am Abwehrspieler hängen, setzte den Nachschuss dann jedoch unhaltbar in die Maschen. Gedanklich schon in der Halbzeit nutzte Chemnitz in der 46. Minute eine Unachtsamkeit der Meeraner Hintermannschaft und zwang Pohle zu einem Eigentor. Mit dem Stand von 2:1 schickte Schiedsrichter Vogt beide Mannschaften in die Kabine.

Für die zweite Halbzeit hatte Germania sich viel vorgenommen und lief unsere Reihen sofort druckvoll an. In der 57. Minute war es dann Sebastian Schmidt, der nach einem Einwurf und einer schnellen Körperdrehung den Ball aus 15 Metern zum Ausgleich im Meeraner Tor versenken konnte. Davon ließ sich Meerane jedoch nicht entmutigen und versuchte weiter selbst das Spiel zu gestalten und so erzielte Björn Trinks in der 72. Minute nach Vorabeit von Danilo Braungradt die erneute Führung für uns. Darauf fanden die Gäste keine Antwort mehr und mussten sich schlussendlich in einem Duell auf Augenhöhe unserem Team geschlagen geben.

Trainer Julius Michel fasst das Spiel wie folgt zusammen: "Die ersten 20 Minuten hatten wir noch zu viele Fehler und Unkonzentriertheiten im Spiel, Germania war die gefährlichere Mannschaft. Die Führung hat uns Sicherheit und Selbstvertrauen gegeben, insgesamt haben wir es als Team sehr gut gemacht und wenig zugelassen." Auch Doppeltorschütze Julian Rudolph sah es ähnlich: "Wir sind nach dem Tor gut reingekommen, waren aggressiv in den Zweikämpfen und jeder hat für jeden gekämpft. Dadurch das Germania die Räume gut zugestellt hat kamen die letzten Bälle nicht immer an, aber wir haben andere Lösungen gefunden. Natürlich bin ich auch selberfroh zwei Tore erzielt zu haben, aber ohne die Mannschaft hätte das nicht funktioniert. Alles in allem war es ein gelungener Rückrundenauftakt."