2.Mannschaft : Spielbericht (2021/2022)

Sparkassen Westsachsenliga
14. Spieltag - 15.05.2022 15:00 Uhr
Wilkau-Haßlau   Meeraner SV II
Wilkau-Haßlau 2 : 2 Meeraner SV II
(0 : 2)

Spielstatistik

Tore

Dennis Kloß, Fabian Erler

Assists

Fabian Erler, René Beitlich

Gelbe Karten

Stephan Quietzsch, Fabian Erler, René Beitlich

Rote Karten

René Beitlich (89')

Zuschauer

50

Torfolge

0:1 (36')Dennis Kloß per Elfmeter (Fabian Erler)
0:2 (42')Fabian Erler (René Beitlich)
1:2 (56')Wilkau-Haßlau
2:2 (87')Wilkau-Haßlau

MSV II kommt nach Führung nicht über ein Unentschieden hinaus

Am 14. Spieltag war unsere zweite Mannschaft zu Gast beim Tabellenschlusslicht vom SV Muldental Wilkau-Haßlau. Nach den guten Auftritten gegen Limbach (0:0) und Werdau (3:3) sollten nun endlich wieder einmal drei Zähler verbucht werden.

Das Spiel begann relativ harmlos, beide Mannschaften investierten nicht viel nach vorne und warteten erst einmal ab. In der 17. Minute konnte sich Meerane die erste Chance des Spieles erspielen, Kloß schickte Beitlich mit einem langen Ball, dieser blieb jedoch an Wolf im Wilkauer Tor hängen. Die nächste Aufregung gab es dann in der 37. Minute, nachdem Erler im Strafraum gefoult wurde und Schiedsrichter Grohs auf den Elfmeterpunkt zeigte. SVM-Trainer Weichert beschwerte sich zu energisch über eine Szene vor dem Elfmeter, dass er von Schiedsrichter Grohs die rote Karte sah. Davon völlig unbeeindruckt zeigte sich Dennis Kloß, der den Ball staubtrocken zum 0:1 in die Maschen setzte. Davon angetrieben übernahm Meerane das Spielgeschehen und konnte kurz vor der Pause auf 0:2 stellen, eine flache Hereingabe von Beitlich spitzelte Fabian Erler sehenswert ins Tor. Somit ging der MSV II mit einer komfortablen Führung in die Pause.

Der Co-Trainer der Hausherren fand zur Halbzeit anscheinend die richtigen Worte, denn mit Beginn des zweiten Durchganges fingen die Gastgeber an sich in das Spiel zu "beißen". Plötzlich wurden die Zweikämpfe gewonnen und eine Aktionen in Richtung Meeraner Tor wurden gestartet. In der 56. Minuten wurde dies dann belohnt. Kämpf wird in der Mitte freigespielt und legt vorm Tor abermals quer, so das Flemming zur noch zum 1:2 einschieben brauch. Die Muldentaler wurfen nun natürlich alles nach vorne, was Platz für Meeraner Konter zu lies. In der 81. Minute konnte Wutzler den startenden Erler nur noch per Foulspiel stoppen und sah als letzter Mann die rote Karte. Im nächsten Angriff hätte Beitlich für Meerane alles klar machen können (müssen), setzte den Ball jedoch alleinstehend vorm Wilkauer Tor neben den Pfosten. Und wie das im Fußball nun mal so ist, gelang dem SVM in der 87. Minute noch der Ausgleich, wieder war es Flemming, der eine Hereingabe von Außen über die Linie drückte. Kurz vor Ende schmiss Schiedsricher Grohs dann auch noch Beitlich vom Platz, der sich vom Wilkauer Schlussmann Wolf zu einer Tätlichkeit provozieren lies. 
Letztendlich ist der Punkt natürlich viel zu wenig, bei effizienterer Chancenverwertung hätte man sich selbst mit einem Sieg belohnen können. So spielt man bereits zum 7. Mal in dieser Saison Remis und kann die abstiegsgefährdeten Ränge nicht verlassen. Nächste Woche steh dann das nächste wegweisende Spiel gegen die SG Motor Thurm an.