2.Mannschaft : Spielbericht (2013/2014)

1.Kreisklasse
20. Spieltag - 04.05.2014 12:45 Uhr
Blau-Weiß Gersdorf II   Meeraner SV II
Blau-Weiß Gersdorf II 1 : 3 Meeraner SV II
(0 : 1)

Spielstatistik

Tore

Oliver Ziegler, Felix Pohle, Robert Lorenscheit

Assists

Daniel Hinke, Martin Maschek, Richard Kux

Zuschauer

20

Torfolge

0:1 (24')Oliver Ziegler (Martin Maschek)
0:2 (46')Felix Pohle (Daniel Hinke)
1:2 (57')Blau-Weiß Gersdorf II
1:3 (79')Robert Lorenscheit (Richard Kux)

Zweite setzt beeindruckende Serie fort

Am 20. Spieltag der 1. KKL kam es zum Ungleichen Duell in Gersdorf. Unsere Zweite reiste mit Aufstiegsambitionen im Gepäck zur zweiten Vertretung des SSV Blau-Weiß Gersdorf, welche momentan als Tabellenzwölfter um den Verbleib in der Liga kämpfen.

Das Spiel verlief auch scheinbar nach Plan, als der Schiedsrichter bereits nach zehn Minuten auf den Punkt zeigte. Jedoch konnte Robert Lorenscheid die Chance nicht nutzen. Abermals zehn Minuten später ging unsere Elf dann durch Oliver Ziegler in Führung, nachdem dieser durch Martin Maschek sehenswert in Szene gesetzt wurde. Der MSV bestimmte das Spiel, ließ aber sehr gute Möglichkeiten fast fahrlässig liegen. Der zum Teil nicht immer sicher wirkende Schiedsrichter erkannte ein reguläres Tor wegen Abseits nicht an und verweigerte einen erneuten Strafstoß, nachdem Robert Lorenscheit im Strafraum regelwidrig gestoppt wurde. Wie sich nach Spielende herausstellte, scheint die Verletzung schlimmer zu sein, als zuerst angenommen. Mit der ungefährdeten Führung im Rücken ging es in die Halbzeitpause. Bereits nach Wiederanpfiff der zweiten Spielhälfte entschied der MSV die Partie für sich, als der Ersatzkapitän Daniel Hinke mustergültig Felix Pohle anspielte, welcher in „Vatermanier“ zur 2:0 Führung vollendete. Mit der scheinbar sicheren Führung im Rücken, ging unsere Elf das Spiel nun etwas lockerer an und Gersdorf erhöhte den Druck. Nach einer Schlafeinlage fiel dann folglich der erbettelte Anschlusstreffer für die Hausherren. Dieser wirkte nun wie ein Weckruf und der MSV fand wieder in die Spur. Mit seinem 13. Saisontreffer machte Robert Lorenscheit, nach Vorarbeit von Richard Kux, nun alles klar und netzte zum 3:1 Endstand ein.

Am kommenden Spieltag kommt es zu einer entscheidenden Begegnung, da man keinen geringeren als den Tabellenführer vom Callenberger SV im Richard-Hoffmann Stadion erwartet. Mit einem Sieg, könnte man den Vorsprung auf diesen bis auf 3 Punkte verkürzen.