1.Mannschaft : Spielbericht (2021/2022)

Landesklasse West
22. Spieltag - 26.06.2022 15:00 Uhr
FSV G-W Klaffenbach   Meeraner SV
FSV G-W Klaffenbach 0 : 3 Meeraner SV
(0 : 2)

Spielstatistik

Tore

Stephan Quietzsch, Nils Wallasch, Maxim Schlaeger

Assists

Adrian Saalfeld, Nils Wallasch, Nicklas Richter

Gelbe Karten

Vincent Pohle, Tom Viehweger

Zuschauer

60

Torfolge

0:1 (7')Nils Wallasch (Adrian Saalfeld)
0:2 (44')Stephan Quietzsch (Nils Wallasch)
0:3 (82')Maxim Schlaeger (Nicklas Richter)

MSV gewinnt letztes Saisonspiel in Klaffenbach

Zum letzten Spiel der Saison ging es für unsere erste Mannschaft nochmal auswärts ran beim FSV Grün-Weiß Klaffenbach. Die Rollen vor dem Spiel waren klar verteilt, für unsere Mannschaft ging weder nach oben noch nach unten was und die Randchemnitzer standen bereits als Absteiger fest.

So begann die Partie munter drauf los und Meerane wollte sofort zeigen, dass man die drei Punkte heute mit ins Richard-Hofmann-Stadion nehmen wollte. In der 7. Minuten konnten die mitgereisten Meeraner Fans dann die Führung bejubeln, Saalfeld rankte sich auf der rechten Seite durch und bedient Nils Wallsch im Rückraum, der das Spielgerät aus 20 Metern in den Winkel jagte. Unsere Mannschaft versuchte sich mit Kombinationsfußball durchs Mittelfeld der Gastgeber zu spielen, allerdings war das bei den Platzverhältnissen, die einer Landesklasse eigentlich nicht würdig waren, kaum möglich. So dauerte es bis zur 44. Minute, ehe der MSV erneut jubeln konnte. Der stark aufspielende Wallasch war diesmal in der Rolle des Vorbereiters und der aufgerückte Außenverteidiger Stephan Quietzsch befördere das Spielgerät sehenswert in die lange Ecke zum 2:0, gleichzeitig der Pausenstand.

Die zweite Halbzeit verlief relativ harmlos, Klaffenbach kam zu einem Abschluss, welches Höbald aber parieren konnte, Meerane spielte sich ab und zu vor das Tor, doch dann fehlte meistens die Genauigkeit. Kurz vor Schluss fand ein Angriff dann nochmal den Weg ins Tor, Quietzsch schaltete nach einem Freistoß schnell und schickte Richter auf rechts außen und dieser bediente den mitgelaufenen Schlaeger mustergültig, so dass dieser nur noch zum 3:0-Endstand eninschieben brauchte.

Damit konnte sich unsere erste Mannschaft mit einem Sieg in die Sommerpause verabschieden, mit Platz 6 und 36 erreichten Punkten konnte die bisher beste Saisonleistung in der Landesklasse erreicht werden und macht definitiv Bock auf die nächste Spielzeit.


Vorbericht zum Spiel