1.Mannschaft : Spielbericht Landesklasse West, 10.ST

BSC Rapid Chemnitz   Meeraner SV
BSC Rapid Chemnitz 3 : 0 Meeraner SV
(1 : 0)
1.Mannschaft   ::   Landesklasse West   ::   10.ST   ::   31.10.2021 (14:00 Uhr)

Meerane unterliegt im Spitzenspiel

Mit großen Erwartungen fuhr unsere Mannschaft zum Tabellenführer nach Chemnitz. Auch Trainer Sven Schmidt strahlte vor dem Spiel Optimismus aus. „Wenn wir gut ins Spiel kommen und die Zweikämpfe annehmen, haben wir durchaus Chancen hier etwas zählbares mit zu nehmen“ so seine Worte. Das Spiel hatte eine würdige Kulisse, denn immerhin 214 zahlende Besucher wohnten der Partie bei. Pünktlich 14.00 Uhr pfiff Schieri Jakob Reiche das Spiel an. Dabei erwischten die Rapidler einen Start nach Maß. Der Chemnitzer Max Löbner tankte  sich im Strafraum gegen 3 Meeraner Abwehrspieler durch und versenkte den Ball  flach im Meeraner Tor. Doch unsere Mannschaft zeigte sich davon unbeeindruckt. In der 11. Minute zog Nils Wallasch aus spitzem Winkel ab, verfehlte aber das Tor. Nur kurze Zeit später, konnte Julian Rudolph einen Fehler der Rapider Hintermannschaft nicht nutzen. Sein Schuss war sichere Beute des Chemnitzer Hüters. Meerane drängte nun weiter auf den Ausgleich. Mitte der zweiten Halbzeit wieder eine Riesenchance wieder von Nils Wallasch, doch das Tor knapp verfehlt. Danach konnte sich der Gastgeber wieder etwas Luft verschaffen. Kam zu drei Chancen, die entweder am Tor vorbei gingen, oder sicher  von Marcus Buchmann gehalten wurden. Aufregung dann in der 33. Minute. Maximilian Elschner bekam den Ball am 5 m Raum und versenkte die Kugel ins kurze Eck. Leider zählte der Treffer nicht. Der Linienrichter hob die Fahne, vermeintliches Abseits ( ?? ). Durchaus umstritten, aber alle Proteste halfen nichts. Es ging mit der knappen Führung der Gastgeber weiter. Der MSV drückte weiter. In der 41. Minute setzte sich Nils Wallasch wieder durch und schob die Kugel uneigennützig auf Danilo Braungardt. der verfehlt aber knapp. Vielleicht wäre der Direktschuss die bessere Variante gewesen. Vor dem Halbzeitpfiff hatte dann Maximilian Elschner noch die Riesenchance zum Ausgleich. Doch den Schuss ins kurze Eck parierte Toni Wolf im Chemnitzer Tor. Danach war Halbzeit. Der Tabellenführer mit einer glücklichen Führung in einem sehenswerten Spiel. Unser Team konnte die Fehler, der nicht immer sattelfesten Rapidler Hintermannschaft nicht nutzen. Nach dem Seitenwechsel hatte Tom Viehweger die erste Gelegenheit, verzog aber von der Strafraumgrenze aus. Danach machte der Tabellenführer aber Nägel mit Köpfen. In der 56. Minute segelte eine Freistoßflanke in den Meeraner Strafraum. Diese wurde 2 mal mit dem Kopf verlängert, Schluss endlich landete die Kugel im Meeraner Tor. Nur wenige Minuten später dann erzielte Rapid das 3 : 0 und damit die Spielentscheidung. Somit sank auch das Spielniveau. Der Tabellenführer verwaltete das Ergebnis. Unsere Mannschaft bemühte sich Resultatsverbesserung, zählbares sprang aber nicht heraus. Kurz vor dem Abpfiff gab es noch Elfmeter für unseren Meeraner SV. Doch der verdiente Ehrentreffer fiel nicht, der Chemnitzer Hüter konnte den Schuss parieren. Nach einer sehenswerten ersten Halbzeit konnte das Niveau nach dem Seitenwechsel nicht gehalten werden. Interessant wäre es gewesen, wenn unsere Mannschaft sich in der ersten Halbzeit für den guten Auftritt mit dem Ausgleich belohnt hätte. Rapid Chemnitz feierte unterdessen nach den 90 Spielminuten den 3 : 0 Erfolg euphorisch mit den eigenen Anhang. Unsere Jungs sollte die Köpfe nicht hängen lassen. Nächste Woche bei Lok Zwickau gibt es wieder Gelegenheit zum Punkte sammeln.


Vorbericht zum Spiel