2.Mannschaft : Spielbericht

Westsachsenliga
3. Spieltag - 18.09.2022 11:30 Uhr
VfB Empor Glauchau II   Meeraner SV II
VfB Empor Glauchau II 1 : 0 Meeraner SV II
(0 : 0)

Spielstatistik

Gelbe Karten

Vincent Pohle, Kevin Richter

Zuschauer

82

Torfolge

1:0 (67')VfB Empor Glauchau II

MSV II verliert Derby in Glachau

Den dritten Spieltag der noch jungen Kreisoberliga-Saison eröffnete das Derby zwischen den Zweitvertretungen des VfB Empor Glauchau und des Meeraner SV. 82 Zuschauer bekamen bei wechselhaftem Wetter eine eher durchwachsene erste Halbzeit geboten. Schiedsrichter Küfner musste des Öfteren mal einen Pfiff ertönen lassen und trotz der gelben Karten für V. Pohle (18‘), K. Richter (33‘) und Schad (45‘) blieb das Spiel weitestgehend fair. Die beste Aktion der Glauchauer, welche oft mit langen Bällen in die Schnittstelle zwischen die Innenverteidiger agierten, verhinderte Thomas Seidel mit einer guten Parade. Ein weiteres Mal lief er glänzend heraus und köpfte einen langen Ball in Neuer-Manier per Flugkopfball vorm eigenen Strafraum weg. Ein schöner Meeraner Angriff über rechts fand keinen Erfolg, da Torhüter Seyfarth den Schuss von K. Richter gut parierte. Der Ball wäre aber laut des Linienrichters ohnehin schon bei der Hereingabe von N. Richter im Aus gewesen. So ging es mit dem torlosen Remis in die Kabinen.

Auch im zweiten Durchgang musste Referee Küfner zweimal den gelben Karton zücken (Dreiucker 47‘ und Gleixner 79‘). Die erste richtige Chance des Spiels ergab sich nach einem Foul an K. Richter, ca. 25m vorm Empor-Gehäuse. Den fälligen Freistoß setzte Wallasch an die Latte (63‘). Danach scheiterte F. Pohle nach einer Hereingabe von N. Richter an Seyfarth (65'). Aus dem bekannten „Nichts“ fiel dann auf der Gegenseite das Tor des Tages. Nach einem abermals langen Ball von der Glauchauer Hintermannschaft stürmte Tim Seidel in Richtung Meeraner Tor. MSV-Schlussmann Thomas Seidel wollte wieder mitspielen, verschätzte sich jedoch beim Herauslaufen, sodass Seidel seinen Namensvetter umkurven und aus spitzem Winkel in den leeren Kasten einschieben konnte (67‘). Meerane versuchte in der Folge vergeblich mit langen Bällen zum Ausgleich zu kommen, sodass die chancenarme Partie mit 1:0 für die Muldenstädter endete.

Nach dem dritten Spieltag schiebt sich der VfB Empor Glauchau II auf Tabellenplatz vier mit nunmehr sechs Punkten. Der MSV II rutscht auf den elften Platz ab. Im Aufsteiger-Duell SV Heinrichsort-Rödlitz gegen ESV Lok Zwickau setzten sich die Gäste mit 0:1 durch und holten damit die ersten Punkte der Saison. Die SpVgg Reinsdorf-Vielau musste sich nach einer 2:0 Führung vor heimischer Kulisse doch noch gegen Spitzenreiter Lichtenstein mit 2:3 geschlagen geben. Crossen und Planitz trennten sich im Randzwickauer-Aufeinandertreffen torlos. Die SG Traktor Neukirchen/Pl. erkämpfte sich zuhause einen Punkt beim FSV Limbach-Oberfrohna, nachdem Torjäger Pohl spät zum Ausgleich traf (88‘). Der SV Mülsen St. Niclas musste sich zum dritten Mal in Folge geschlagen geben, verlor gegen den FC Sachsen 90 Werdau mit 0:4 und ist damit das einzige Team, welches noch ohne Punkte dasteht. Der TVO springt mit einem 4:0 über Waldenburg auf Tabellenplatz zwei.

Am kommenden Wochenende steht die nächste Runde im Pokal an, wo sich die Meeraner ausruhen und neue Kraft tanken können.

J. M. Beyer


Quelle: fußball.de

Fotos vom Spiel


Vorbericht zum Spiel