2.Mannschaft : Spielbericht

Westsachsenliga
11. Spieltag - 20.11.2022 14:00 Uhr
Fort. Lichtenstein   Meeraner SV II
Fort. Lichtenstein 3 : 3 Meeraner SV II
(1 : 1)

Spielstatistik

Tore

Philipp Müller, Kevin Richter, Nils Wallasch

Assists

Felix Pohle

Gelbe Karten

Daniel Hinke, Xaver Heyn

Zuschauer

18

Torfolge

0:1 (10')Kevin Richter per Elfmeter (Felix Pohle)
1:1 (27.')Fort. Lichtenstein
1:2 (60')Nils Wallasch
2:2 (64')Fort. Lichtenstein
3:2 (65')Fort. Lichtenstein
3:3 (78')Philipp Müller

MSV II trotzt dem Spitzenreiter ein Unentschieden ab

Am 11. Spieltag stand für unsere zweite Mannschaft das Spiel gegen Tabellenführer SSV Lichtenstein an. Da der Platz im Friedrich-Ludwig-Jahn-Stadion nicht bespielbar war, wurde das Spiel kurzfristig auf den Kunstrasenplatz von Blau-Gelb Mülsen verlegt.

Das Spiel auf dem kleinen Platz begann flott, beide Mannschaften agierten vermehrt mit langen Bällen und überbrückten so das Mittelfeld. In der 12. Minuten landete eine Hereingabe von außen bei Pohle, der von seinem Gegenspieler von den Beinen geholt wurde. Schiedsrichter Eisenereich, der das Spiel übrigens souverän leitete, entschied sofort auf Elfmeter, welchen Kevin Richter souverän zur Führung einschob. Lichtenstein war dann vorallem durch hartes Einsteigen auffällig und sah im ersten Abschnitt insgesamt drei Mal gelb. In der 30. Minuten nutzte der SSV dann eine missglückte Abwehr der Meeraner Hintermannschaft und Hinke fälschte den Schuss von Ebersbach noch ab, so dass dieser am geschlagenen Seidel vorbei ins Tor kullerte. Mit diesem leistungsgerechten Unentschieden ging es für beide Mannschaften dann in die Halbzeitpause.

Mit Beginn des zweiten Spielabschnittes erhöhte Lichtenstein das Tempo und kam zu einigen Abschlüssen, die jedoch kein Problem für Thomas Seidel im Meeraner Kasten darstellten oder über das Tor gingen. Besser machte es der MSV in der 60. Minute, nachdem Steudel einen eigentlich verlorenen Ball wieder scharf machte und Wallasch sich mit dem 2:1 bedankte. Quasi im Gegenzug erzielte Ebersbach seinen zweiten Treffer, gegen seinen satten Flachschuss war Seidel chancenlos. Nur eine Minute später kam es knüppeldick für unsere Kicker, nach einer Ecke köpfte Schmidt die erste Führung für Lichtenstein in diesem Spiel. Man merkte unseren Mannen jedoch an, dass heute etwas Zählbares mitgenommen werden sollte und alle kämpften aufopferungsvoll. Die Belohnung dafür gab es in der 78. Minute, Müller verwertete einen langen Ball unter gütiger Mithilfe von Lichtenstein-Hüter Scheich. Dann passiere nicht mehr viel und nach 94 Minuten beendete Schiedsrichter Eisenreich die Partie.

Ein Punktgewinn, der vor dem Spiel nicht so zu erwarten war, aber aufgrund des Spielverlaufes gerecht ist. Nächste Woche geht es für unsere Mannschaft dann zum TSV Crossen.


Fotos vom Spiel

20.11.2022 Fort. Lichtenstein vs. Meeraner SV II