2.Mannschaft : Spielbericht Kreisliga, 1.ST (2014/2015)

Wüstenbrander SV   Meeraner SV II
Wüstenbrander SV 2 : 2 Meeraner SV II
(1 : 1)
2.Mannschaft   ::   Kreisliga   ::   1.ST   ::   17.08.2014 (15:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

2x Robert Lorenscheit

Assists

Richard Kux

Gelbe Karten

Kai Rauschenbach, Nico Wesser

Gelb-Rote Karten

Kai Rauschenbach (56.Minute)

Zuschauer

27

Torfolge

0:1 (15.min) - Robert Lorenscheit per Elfmeter
1:1 (30.min) - Wüstenbrander SV
1:2 (64.min) - Robert Lorenscheit (Richard Kux)
2:2 (79.min) - Wüstenbrander SV

Meeraner SV II sichert verdienten Punkt in Unterzahl

Unsere zweite Mannschaft kehrte am ersten Spieltag mit einem 2:2 (1:1) Unentschieden aus Wüstenbrand zurück. Dabei mussten die Meeraner ab der 56. Minute mit einem Mann weniger agieren. Abwehrspieler Kai Rauschenbach musste das Feld nach einem Foulspiel und anschließender Diskussion mit dem Schiedsrichter verlassen.

"Wir sind mit dem Punkt zufrieden", resümierte Trainer Maschek. "Wichtiger jedoch ist für mich das meine Mannschaft mit viel Leidenschaft dabei war." Die Gäste boten in der Anfangsphase eine engagierte Leistung. Wie in den Testspielen einstudiert ließ man den Gegner bis zur Mittellinie gewähren, um dann Ballverluste zu provozieren und eigene schnelle Angriffe zu fahren.

Das klappte zum ersten Mal in Minute 15. Christoph Becker setzte sich über linksaußen durch und konnte nur per Foul gestoppt werden. Der fällige Freistoß wurde im Strafraum von Wüstenbrander Defensivmann mit der Hand gespielt: Elmeter. Robert Lorenscheit verwandelt sicher zur Führung.

Danach war Wüstenbrand gefragt, die immer besser ins Spiel fanden. Weite Bälle zu den schnellen Mittelfeldspielern auf den Außen sollten das einzige, jedoch recht gefährliche Mittel sein, zum Torerfolg zu kommmen. In der 30. Minute gelang dem etablierten Kreisliga Team dann der Ausgleich durch eine scharfe Eingabe von rechts, die per Direktabnahme verwertet wurde.

Meerane in der Folge mit guten Gegenangriffen, hatte man sich nach dem 1:1 auch auf die harte Gangart eingestellt. Doch meist war an der Strafraumgrenze Endstation. So ging es mit einem Unentschieden in die Halbzeit.

Durchgang zwei startete aus Sicht unserer Zweiten sehr gut. MSV-Torwart Böl musste seine Mannschaft zwar erst mit zwei Glanzparaden wachrütteln, danach steigerte Meerane die Quote der gewonnenen Zweikämpfe im Mittelfeld und konnten ansehnliche Angriffe starten. Die Feldvorteile hielten allerdings nur bis zur 56. Minute an. Kai Rauschenbach bekam nach einem Foulspiel den gelben Karton. Uneinsichtig haderte er lautstark mit dieser Entscheidung und wurde daraufhin des Platzes verwiesen. In Unterzahl wurde jetzt aus Sicht der Gäste geordnetes Defensivverhalten groß geschrieben und zur Überraschung aller gelangen offensiv die viel zitierte Nadelstiche. Meerane konnte sogar in Führung gehen, als Robert Lorenscheit per Seitfallzieher ein wunderschönes Tor erzielte - 1:2 und noch 26 Minuten zu spielen.

"Nach dem Führungstreffer haben wir uns voll auf die Defensive konzentriert. Das Spiel hatte uns bis zu diesem Zeitpunkt schon sehr viel Kraft gekostet und trotzdem haben alle bis zur letzten Sekunde aufopferungsvoll gekämpft", ergänzte Jörg Maschek.

Leider konnte Wüstenbrand mit einem abgefälschten Schuss doch noch den Ausgleich erzielen (79.). Wenn gleich der Meeraner Käßner das dritte Tor auf dem Fuß hatte. Doch sein Schuss aus spitzen Winkel klärte der Wüstenbrander Keeper noch auf der Linie.

Die langen Bälle in die Meeraner Spielhälfte wurden erfolgreich verteidigt, sodass es am Ende beim gerechten 2:2 Unentschieden blieb.

So kehrt unsere Mannschaft also mit erhobenen Köpfen zurück. Die Trainingswoche wird nun genutzt, um sich intensiv auf das erste Heimspiel der Saison gegen die Reserve aus Oberlungwitz einzustellen und eine ebenso ansprechende Leistung auf den Platz zu bringen.