1.Mannschaft : Spielbericht Landesklasse West, 13.ST

Fort. Lichtenstein   Meeraner SV
Fort. Lichtenstein 1 : 0 Meeraner SV
(0 : 0)
1.Mannschaft   ::   Landesklasse West   ::   13.ST   ::   03.04.2022 (15:00 Uhr)

Spielstatistik

Gelbe Karten

Nils Wallasch, Maximilian Elschner

Zuschauer

55

Torfolge

1:0 (81.min) - Fort. Lichtenstein

Gebrauchter Tag für unsere Landesklasse-Mannschaft

Die Vorzeichen für unser Gastspiel am 13. Spieltag der aktuellen Saison in Lichtenstein standen nicht gut, bereits auf der Anreise hatte unser Mannschaftsbus einen Reifenplatzer und es kam zu Verzögerungen.

Das Spiel im Friedrich-Ludwig-Jahn-Stadion begann dann ähnlich zeh, bereits in der ersten Aktion verletzte sich Adrian Saalfeld am Oberschenkel, spielte jedoch noch bis zur Halbzeit, ehe er dann ausgewechselt wurde. Nach kurzem Abtasten auf beiden Seiten konnten die Gastgeber dann die erste Chance des Spieles verbuchen, Bär schloss von der Strafraumgrenze ab, doch Boguslawski parierte sehenswert. Meerane bestimmt im Anschluss das Spiel und hatte mehr Ballbesitz, verpasste es jedoch, zwingende Chancen zu erspielen, neben mehreren Schüssen aus der zweiten Reihe war die gefährlichste Aktion ein Kopfball von Nils Wallasch in der 42. Minute.

In der zweiten Halbzeit änderte sich das Bild kaum, mehrer wirkte ideenlos und arbeite zumeist mit langen Bällen, die die stabile Hintermannschaft des SSV jedoch mit Leichtigkeit klären konnte. Das Schiedsrichtergespann um Schiedsrichter Philipp Meiner erwischte auch nicht seinen besten Tag, nach einer Tätlichkeit von Bär an Braungardt Mitte der zweiten Halbzeit gab es lediglich gelb. In der 81. Minute kam Lichtenstein dann zur Führung, nach einem Steckpass durch die Meeraner Innenverteidigung umkurvte Kunert Boguslawski im Meeraner Tor und schon zum 1:0 ein. Quasi im Gegenzug wurde Petzoldt im Lichtensteiner Strafraum von den Beinen geholt, zur Verwunderung der mitgereisten MSV-Anhänger blieb er Pfiff jedoch aus. Somit verlor man nach einer schwachen Leistung gegen taktisch gut eingestellte Lichtensteiner, die das Quentchen Glück auf ihrer Seite hatten.

Nächste Woche steht dann das Spitzenspiel gegen den Reichenbacher FC im Richard-Hofmann-Stadion an. Dort muss eine gewaltige Leistungssteigerung her, um nicht unter die Räder zu geraten.


Vorbericht zum Spiel